Adrian Götte schießt "Nachwuchs-Vogel" in Liesen ab

2019 Jungschützenkönig Adrian Götte

Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Liesen feierte kürzlich ihr Jungschützenfest. Unter Begleitung der „Liesetaler“ ging es zur Vogelschießanlage, um einen Nachfolger für den noch amtierenden Jungschützenkönig Kevin Dollberg zu ermitteln.

Bei guten äußeren Bedingungen entwickelte sich ein intensiver Wettkampf. Mit dem 34. Schuss holte sich Jan Schneider die Krone, mit dem 52. Schuss erlangte Pascal Dollberg den Apfel. Kurze Zeit später zerlegte Mike Brieden mit dem 68. Schuss das Zepter. „Wer jetzt dachte, es würde ruhiger, sah sich getäuscht. Es knallte und schepperte ungehindert weiter und mit dem 83. Schuss fiel der rechte Flügel durch Chris Brieden. Mit dem 130. Schuss durch Florian Dollberg sank der linke Flügel zu Boden“, berichtet die Schützenbruderschaft.

Bis zum Ende waren noch sechs Bewerber unter der Vogelstange, um den Restkorpus zu erlegen. Der Vogelrest stürzte nach 63 Minuten und dem 234. Schuss zu Boden. Der neue Jungschützenkönig, Adrian Götte, ließ sich von seinen Mitstreitern und den Zuschauern als 14. Jungschützenkönig der Lieser Schützenbruderschaft feiern. Zur Königin wählte er Lisa Leineweber. Vizekönig mit dem vorletzten Schuss wurde Florian Dollberg. Nach der Proklamation wurde mit DJ Olli bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Quelle: Sauerlandkurier

Zufallsbilder

700 Jahre Liesen

liesen-logo-700jahre 175px

Festprogramm 2019