Schützenfest vom 01. – 03. August 2015 im 117. Jahr

kpaar2015 tausch01Bei herrlichem Sommerwetter wurde im Jahr 2015 ein harmonisches und schönes Schützenfest gefeiert. Es herrschte an allen 3 Tagen eine ausgelassene Stimmung in der jeweils gut besuchten Schützenhalle. Einzig die äußerst schwache Beteiligung in der entscheidenden Phase des Vogelschießens trübte ein wenig den Festverlauf, dies hatte jedoch auf das weitere Fest keinen großen Einfluss, da es zu einem Happy-End kam.

Das Schützenfest begann am Samstagnachmittag mit einem Ständchen beim amtierenden Königspaar Stefan Guntermann und Katrin Reinmann.
Anschließend erfolgte der gut besuchte Schützenzug zur Schützenmesse, die Vikar Mathias Kamphans leitete. Musikalisch begleitete die Jägerkapelle Hesborn den Gottesdienst.

 

 

 

Im Anschluss konnten in der Schützenhalle 5 Neueintritte begrüßt werden, dies waren
Florian Dollberg,
Roland Schauerte,
Niklas Schneider,
Winfreid Schüngel,
Felix Werth.
Weiterhin wurden 2 Schützenbrüder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Ernennung erhielten
Michael Dollberg,
Norbert Schnorbus.
Danach erfolgte in der gut besuchten Schützenhalle, auch unter starker Beteiligung der Gastvereine, der Festball.
Bei toller Stimmung wurde bis in den frühen Morgen hinein getanzt und gefeiert.

Der Sonntag begann bei Kaiserwetter mit dem großen und farbenprächtigen Festzug. Die Beteiligung der Schützenbrüder war vorbildlich. Musikalisch begleitet wurde der Festzug durch die Jägerkapelle Hesborn, den Liesetalern und dem Spielmannszug Altastenberg.
Am Ehrenmal fand wie in jedem Jahr eine Kranzniederlegung im Gedenken an die Verstorbenen der beiden Weltkriege statt. Erstmals gebührte dem neuen Hauptmann Berthold Dollberg die Ehre zur Durchführung der Ansprache, der dies sehr gut meisterte.
Nach Erreichen der Schützenhalle wurde der Königs- und Kindertanz durchgeführt.
Später brachten der Spielmannszug Altastenberg und die Liesetaler, u.a. mit einem gemeinsamen musikalischen Vortrag die Festbesucher in eine gute Stimmung.
Traditionell folgten am Abend die Jubilarehrungen.
dies waren im Einzelnen:

25-jährige Vereinsmitgliedschaft:

Reinhard Berkenkopf,
Carsten Brieden,
Christian Brieden,
Marco Brieden,
Michael Brieden,
Ralf Cielaszyk,
Dieter Fillinger,
Mathias Harbecke,
Marcus Schäfer.

40-jährige Mitgliedschaft:

Michael Bleich,
Dieter Dollberg,
Heiner Dollberg,
Erhard Scharf.

50-jährige Mitgliedschaft:

Burkhard Dollberg,
Karl Fillinger,
Hans-Günther Quick,
Horst Meyer,
Lorenz Oberließen,
Franz-Josef Schmidt,
Heinz-Theo Schnorbus,
Karl-Josef Werth,
Edmund Kräling.

60-jährige Mitgliedschaft:

Josef Werth.

65-jährige Mitgliedschaft:

Jakob Werth.

Leider erschienen nicht alle zur Ehrung anstehenden Schützenbrüder an diesem Abend.

25-jähriges Königsjubiläum:

Lorenz und Gitta Oberließen.

40-jähriges Königsjubiläum:

Franz-Josef und Barbara Oberließen.

60-jähriges Königinnenjubiläum:

Marga Brieden.

65-jähriges Königsjubiläum:

Heinz Kappen.

Weiterhin wurden das amtierende Königspaar Stefan und Katrin Guntermann und der amtierende Jungschützenkönig Marvin Dollberg geehrt.
Eine Abordnung des Kreisschützenbundes, die auch zuvor am Festzug teilgenommen hatte, ehrten das amtierende Kreisjungschützenpaar Dennis Mause und Isabell Daldrop, die die Lieser Schützenbruderschaft bisher hervorragend nach außen vertreten haben.
Eine ganz besondere Ehrung wurde dann verdienten  Schützenbruder durch den Kreisvorstand zuteil.

Christopf Berkenkopf (8 Jahre Vorstandsarbeit und Handwerksarbeiten),
Uwe Isenberg (12 Jahre Vorstandsarbeit / lehnte den Orden überraschend und unverständlicherweise ab),
Gerd Mause (19 Jahre Vorstandsarbeit)
wurde der Orden für Verdienste überreicht.
Ulrich Brieden (28 Jahre Vorstandsarbeit) und
Albrecht Harbeke (25 Jahre Vorstandsarbeit)
wurde der Orden für hervorragende Verdienste, der höchste Orden des Sauerländer Schützenbundes überreicht.
Nach dem Marathon der Ehrungen wurde in der wiederum gut besuchten Schützenhalle bei bester Stimmung bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Der Montag begann bei wiederum idealem hochsommerlichen Wetter mit dem Schützenfestzug und einem Ständchen beim 25-jährigen Jubelkönigspaar Lorenz und Gitta Oberließen. Hier kreisten die ersten Bierflaschen und Schnapsgläser, um eine persönliche Lockerheit und Fitness für das anstehende kräftezehrende Vogelschießen zu erlangen.

Es wurde zur Vogelstange marschiert und es begann der Höhepunkt eines jeden Schützenfestes.
Nach der Freigabe des Schießens (11:08 Uhr) entwickelte sich sofort ein spannender Kampf um die Insignien.
Die Krone fiel bereits mit dem 11. Schuss durch Reinhard Harbecke. Das Zepter sicherte sich Daniel Scharf mit dem 53. Schuss und Kurt Isenberg erkannte die Gunst der Stunde und holte mit dem 81. Schuss den Apfel.
Nun wurde es schon merklich ruhiger unter der Vogelstange, so dass ein Aspirant für die Königswürde zu diesem Zeitpunkt nicht erkennbar war. Es folgte nur noch eine sporadische Schussabgabe, wobei sich Dirk Isenberg mit dem 103. Schuss den rechten Flügel und Berthold Dollberg mit dem 147. Schuss den linken Flügel sicherte.
Es folgte eine fast 1-stündige Feuerpause, die an den Nerven aller Verantwortlichen nagte.
Nachdem sich ein Teil der Vorstandsmitglieder unter die anwesenden Vereinsmitglieder  mischte, konnte das Schießen wieder aufgenommen werden, da sich Mathias Tausch und Gerd Schnorbus ein Herz nahmen und den fairen Kampf aufnahmen.

Es wurde äußerst spannend, da nicht abzusehen war, wer den Finalschuss abgeben würde.
Das glückliche Ende hatte schließlich Mathias Tausch mit dem 344. Schuss und erlegte den Rumpf aus dem Schießkasten. Gerd Schnorbus blieb hier nur der undankbare Vizekönig.
Somit hatte das diesjährige Vogelschießen mit einer Gesamtdauer von 130 Minuten noch ein glückliches Ende gefunden.
Nach einigen Sekunden des Sackens der Anspannung riss Mathias Tausch glücklich die Arme in die Höhe und begriff, dass er soeben Schützenkönig 2015 geworden war.

Mathias nahm seine Ehefrau Anita zur Königin.

Es wurde anschließend ausgelassen und zufrieden unter der Vogelstange gefeiert.
Um 14:30 Uhr erfolgte in der Schützenhalle die feierliche Umkrönung in der Schützenhalle, so dass nachfolgend der alte und neue Schützenkönig in einem kleinen Festzug nach Hause begleitet wurden.
Am späten Nachmittag fand dann der letzte große Festumzug beim diesjährigen Schützenfest statt, wobei sich das neue Königspaar mitsamt Hofstaat den vielen Zuschauern im Dorf zeigen konnte.
Es schloss sich in der Schützenhalle der Königs- und Kindertanz an.
Anschließend entwickelte sich in der Schützenhalle ein schöner Festball und es wurde bis spät in der Nacht bzw. zum frühen Morgen gefeiert, getanzt und getrommelt.

Am Sonntag beginnt das Schützenfest um 14:30 Uhr mit dem Antreten am Cafe Schnorbus zum großen Festzug mit dem amtierenden Königspaar und dessen Hofstaat, dem 50-jährigen Jubelkönigspaar, sowie dem neuen Jungschützenkönigspaar.

Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal folgt in der Schützenhalle der Königs- und Kindertanz. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Zufallsbilder

700 Jahre Liesen

liesen-logo-700jahre 175px

Festprogramm 2017