Daniel Scharf regiert in Liesen

Mit Daniel Scharf hat die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft wieder für ein Jahr einen neuen Regenten gefunden. Zur Königin erkor er Nina Bröhland aus Korbach. Die beiden übernehmen das Zepter von Kerstin Reuter und Sascha Bleich.

Der 31-jährige Maschinenbauingenieur ist schon seit Jahren im Vorstand der Bruderschaft tätig, derzeit als Schriftführer. Mit dem 278. Schuss gelang es ihm, um Punkt 12 Uhr den Adler von der Stange zu holen.

Das neue Königspaar Daniel Scharf und Nina Bröhland
Das neue Königspaar Daniel Scharf und Nina Bröhland. Foto: Karl-Heinz Tielke (WP)
 
 

Von Anfang an zeigte sich, dass Daniel Scharf zielstrebig war: Holte er doch mit dem 20. Schuss die Krone und mit dem 86. Schuss das Zepter des Aars. Aber auch andere Bewerber waren erfolgreich: Uwe Isenberg schoss den Apfel, Rudolf Schnorbus den linken und Stefan Guntermann den rechten Flügel. Zuvor hatten die Schützen bereits zwei Tage ausgelassen mit ihrem König Sascha Bleich gefeiert. Seine Königin Kerstin Reuter ist Mitglied im Spielmannszug Züschen, der neben der Jägerkapelle Hesborn und dem Spielmannszug Altastenberg den großen Festzug am Sonntag begleitete.

Bereits im Juni hatte der jüngere Bruder des Königs, Tobias Bleich, den Jungschützenkönig geschossen. Gemeinsam mit seiner Freundin Carolin Steden als Königin führte er den Jungzug an. Am Montagmorgen statteten die Schützen dem 25-jährigen Jubelkönigspaar Norbert und Cornelia Schnorbus einen Besuch ab. Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung der 60-jährigen Jubelkönigin Gisela Vorkorte. Drei Schützenbrüder wurden für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet: Hans-Jürgen Dollberg, Friedrich Schmidt und Hans-Georg Schüngel. Nach gelungenem Fest freut man sich nun auf das Stadtschützenfest, das im September in Hesborn stattfinden wird.
Dort endet die Amtszeit des Stadtschützenkönigs Karl Fillinger aus Liesen, der alle Festzüge begleitete.

Zufallsbilder

700 Jahre Liesen

liesen-logo-700jahre 175px

Festprogramm 2018