Nach elf Jahren wieder König aus Oberdorf

02.08.2006 - Zwei Tage lang haben das Königspaar Gustav und Verena Pfänder mit ihrem Hofstaat für gute Stimmung in der Schützenhalle gesorgt. Am Montag löste sie dann Uwe Althaus ab, der mit dem 273. Schuss den Aar von der Stange holte. In den beiden großen Festzügen marschierte auch der erste Jungschützenkönig Michael Guntermann - genannt Gunti - mit.


Kritische Stimmen meinten zunächst, durch diese neue Tradition würde die Begeisterung beim Vogelschießen am Montag abnehmen. Dem war jedoch nicht so. Zwar waren die Schützen anfangs erst zurückhaltend. Nach einer kurzen Feuerpause kämpften dann aber ganze acht Bewerber um den Königstitel. Darunter waren wie im letzten Jahr auch Bernfried Brieden und Dieter Becker, der immerhin den Adler um sein Zepter brachte. Bevor der Vogel um 11.45 Uhr fiel, wurde Karl-Heinz Dollberg mit dem vorletzten Schuss Vizekönig. Die Krone ging mit dem sechsten Schuss an den ersten Vorsitzenden der Bruderschaft Bernd Stoll, der Reichsapfel an Willi Brieden. Dennis Kappen und Michael Bleich holten sich die beiden Flügel.

Der Festzug am Nachmittag wurde von Lieser Soldaten und Reservisten der Bundeswehr begleitet, da Uwe Althaus ebenfalls Mitglied der Reservistenkameradschaft Liesen ist. Zur Königin hatte er seine Frau Claudia erkoren. Damit stammt das Königspaar seit 11 Jahren erstmals wieder aus dem Oberdorf. Die Schützen hatten so am Montag einen langen Marschweg zurückzulegen. Um so kürzer war der Weg dagegen am Sonntag: Gustav Pfänder stammt aus dem Vereinslokal der Schützen mitten im Dorf. Der große Festzug wurde an diesem Tag nicht nur von der Hesborner Jägerkapelle und dem Spielmannszug Altastenberg begleitet, sondern erstmals auch von den Liesetalern.

Mit dabei war auch Präses Pfarrer Karl-Heinrich Graute. Er hatte am Vorabend auch die Schützenmesse gehalten, mit der das Fest eröffnet wurde. In seiner Predigt zeigte er auf, wie auch Jesus es verstand mit den Menschen zu feiern und auf die Menschen einzugehen. Er rief die Schützen dazu auf, es ebenso zu tun und beim Fest keinen aus ihren Kreisen auszuschließen.

Auf dem diesjährigen Fest konnten auch zahlreiche Jubelkönige geehrt werden. So waren Johannes Guntermann und Irmhild Krings vor 50 Jahren Königspaar. Vor 40 Jahren führte Maria Schnorbus mit dem bereits verstorbenen Ernst Kötten das Regiment. Am Montagmorgen marschierten die Schützen auf dem Weg zur Vogelstange bei Ulrich und Elisabeth Berkenkopf vorbei, um ihnen zu ihrem 25-jährigem Königsjubiläum zu gratulieren.

Desweiteren wurden die Schützen Franz-Josef Schmidt und Paul Quick anlässlich ihres 60-jährigen Geburtstags als Ehrenmitglieder aufgenommen. Mehrere langjährige Schützenbrüder konnten für 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Letztere konnten außerdem eine lange Liste des besonderen Engagements im Schützenvereins vorweisen.

 

 2006-07-30-So-schuetzenfest_01 2006-07-30-So-schuetzenfest_21
Schützenkönigspaar Verena und Gustav Pfänder im Festzug am SonntagErster Vorsitzender Bernd Stoll konnte in Anwesenheit des Schützenkönigspaares Verena und Gustav Pfänder Irmhild Krings und Johannes Guntermann als 40-jähriges Jubelkönigspaar und Maria Schnorbus als 50-jährige Jubelkönigin auszeichnen (v.l., ganz rechts: Schriftführer Dieter Brieden)
 2006-07-31-Mo-schuetzenfest_12 2006-07-31-Mo-schuetzenfest_20
Der 25-jährige Jubelkönig Ulrich Brieden, der neue König Uwe Althaus und der alte König Gustav Pfänder (v.l.) unter der Vogelstange.Beim Abholen des neuen Königspaares Uwe und Claudia Althaus am Montag stehen die Soldaten Spalier.

 

Zufallsbilder

700 Jahre Liesen

liesen-logo-700jahre 175px

Festprogramm 2019