Hesborn lädt zum großen 125-jährigen Jubiläum ein

Besonderheit: Kaiserschießen und großer Zapfenstreich

07.07.2003 - Die Schützenbruderschaft St. Hubertus hat allen Grund zu feiern, denn der Verein wird in diesem Jahr 125 Jahre alt. Aus diesem Anlass wird ein ganz besonderes Schützenfest gefeiert. Mit einem besonderen Trompetensignal und einem Konzert der Jägerkapelle Hesborn auf dem Kirchplatz geht es am Freitag, 4. Juli, um 19 Uhr los. Danach geht es mit dem Kommersabend in der Schützenhalle mit musikalischen Darbietungen der Musikschule des HSK, des Gemischten Chores Cäcilia Hesborn und der Jägerkapelle weiter.

Außerdem eröffnet Bundesoberst Klaus Rappold, Schirmherr des Jubiläums, das Fest mit einer Ansprache. Ein gemütliches Beisammensein mit Musik und Tanz runden den Abend ab. Am Samstag, 5. Juli, wird es dann spannend. Zuerst spielt der Musikverein Altenbüren zum Platzkonzert "Am Dorfbrunnen". Um 15 Uhr treten die Schützen ebenfalls "Am Dorfbrunnen" an und holen alle ehemaligen Könige und den Präses an der Schützenhalle sowie den amtierenden König ab. Der Festzug endet an der Vogelstange "Im Tal". Das Schießen der alten Könige um den Kaisertitel beginnt dann um 16 Uhr. Der neue Kaiser wird dann um 18 Uhr noch an der Vogelstange proklamiert. Zu Ehren des Königs- und Kaiserpaares gibt es um 20.30 Uhr den großen Zapfenstreich, bevor um 21 Uhr der Festball beginnt. So gehen die ersten beiden besonderen Tage des Jubiläumsschützenfestes mit einer rauschenden Ballnacht zu Ende.

 

Zufallsbilder

700 Jahre Liesen

liesen-logo-700jahre 175px

Festprogramm 2019